Blauer Floridakrebs Männchen

Blauer Floridakrebs Männchen (Artikelnummer: Kre1)

Preis: 7.99 EUR
zurzeit nicht verfügbar
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit: Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-7 Tage
Gattung Procambarus alleni
Lebenserwartung 3 Jahre
Endgröße 10 cm
Abgabegröße ab 4 cm
Temperatur 15 – 28 °C
Gesamthärte 5 – 25° dGh
Karbonathärte bis 20° dKh
pH-Wert 6,0 – 8,0
Ernährung Allesfresser
Beckengröße ab 50 Liter
Dieser Artikel ist zur Zeit leider nicht verfügbar.
Frage stellen
Beschreibung

Der blaue Floridakrebs ist im Vergleich zu anderen Krebsen in der Aquaristik ein recht friedlicher Vertreter. Ein sehr robuster und anpassungsfähiger Krebs.       Abgabegröße: ab 4cm Körperlänge (ohne Scheren)

Haltung: in Becken ab mind. 50 Liter in Einzelhaltung und in Becken ab 100 Liter auch paarweise. Wichtig ist, dass die Tiere genug Versteckmöglichkeiten haben. Als Bodengrund eignet sich Sand und feiner Kies, da auch die blauen Floridakrebse gerne graben. Als Gärtner machen sich die Tiere auch gut, was jedoch vom Gemüt des Tieres abhängig ist, denn jeder Krebs hat seinen eigenen Charakter. Manche fressen Pflanzen und gärtnern und andere lassen Pflanzen wiederum in Ruhe. Das Aquarium muss dicht geschlossen sein, da Krebse auch echte Ausbruchskünstler sind.

Vergesellschaftung: Ein sehr schwieriges Thema! Keiner kann es so wirklich sagen, was funktioniert und was nicht, da Krebse einfach Charaktertiere sind. Mit Zwerggarnelen ist die Vergesellschaftung aber üblicherweise kein Problem und bisher haben auch wir nur gute Erfahrungen damit gemacht. Mit Fischen, die sich an der Wasseroberfläche aufhalten und mit kleinbleibenden Fischen kann es gutgehen. Wichtig ist, dass das Becken gut strukturiert ist, damit sich alle Bewohner auch aus dem Weg gehen können.

Vermehrung: Die Geschlechter lassen sich am besten von unten unterscheiden. Die Männchen haben V-förmige Begattungsgriffel. Die Weibchen haben Geschlechtsöffnungen (Gonoporen). Weiterhin haben Männchen drei und Weibchen fünf Schwimmbeinpaare. Die Paarung an sich ist recht ruppig, wobei auch mal die ein oder andere Schere und das ein oder andere Beinchen verloren gehen kann (kein Problem- alles wächst nach). Das Männchen packt das Weibchen mit den Scheren und dreht es zur Seite, oder auf den Rücken (siehe letztes Bild). Nach drei bis fünf Wochen entlässt das Weibchen 50 bis 100 fertig entwickelte Jungkrebse.

Futter: Krebse sind Allesfresser und recht unkompliziert. Die Speisekarte ist ähnlich bzw. gleich mit der von den Zwerggarnelen. Im Shop bieten wir abwechslungsreiches Futter an – und auch nur das, was wir selbst verwenden und mit bestem Gewissen empfehlen können.

Wichtig: blaue Floridakrebse sind potenzielle Überträger der Krebspest. Bitte setzen Sie diese Tiere nicht in der Natur aus, da die Krebspest unsere heimischen Populationen auslöschen kann. Auch australische/neuseeländische, indonesische und papuanische Krebse werden von dieser tödlichen Krankheit befallen und dürfen weder mit blauen Floridakrebsen/ allenis selbst, noch mit dem Wasser aus dem Aquarium in Berührung kommen.

Es kann durchaus vorkommen, dass Sie ein Tier erhalten, was ein Bein, oder eine Schere weniger hat. Das lässt sich bei den Tieren auch leider nicht vermeiden. Bei den Krebsen wachsen alle Gliedmaßen wieder nach. Wir bemühen uns aber, dass wir ihnen komplett “unversehrte” Tiere zukommen lassen.